AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung verbunden.
Für Fastenseminare im Inland 150,- €, für Auslandsreisen 200,- € per Überweisung.
Bitte geben Sie Ihren Namen auf der Überweisung an, damit wir sie zuordnen können.
Nach Erhalt der Anzahlung gilt der Platz als fest reserviert. Die Reservierung erfolgt in der
Reihenfolge der Zahlungseingänge.
Der vollständige Seminarbetrag (Restzahlung) muss 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung
überwiesen sein.

Bankverbindung:
Kontoinhaber:       Elisabeth Heidemann
Bank:                    Sparda-Bank West
IBAN:                   DE5336005910000436501

Anmeldebestätigung
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie online eine Empfangsbestätigung. Damit ist der
Platz noch nicht fest reserviert. Erst nach Eingang der Anzahlung ist die Reservierung
verbindlich. Rechtzeitig vor Beginn erhalten Sie online weitere wichtige Informationen, wie
Anleitung für die Fastenvorbereitung, eine Liste der mitzubringenden Gegenstände,
Angaben über Ort der Durchführung und Anreise, Wegbeschreibung, evtl. Liste für
Mitfahrgelegenheiten.

Rücktritt und Stornogebühren durch Seminarteilnehmer
Rücktrittserklärung muss schriftlich oder über das online Formular erfolgen (es gilt das Eingangsdatum). Dabei entstehen folgende Stornogebühren pro Person:

Alle Werte in Euro bzw. % des Reisepreises.
bis 30 Tage vor Fastenbeginn 30,- €
ab 29.- 20. Tag 20 % der Seminargebühr
ab 19.- 10. Tag 50 % der Seminargebühr
ab 9.- 01. Tag 80 % der Seminargebühr
bei Abbruch 100 % der Seminargebühr.

Bei Auslandsreisen wird von uns automatisch eine Gruppen-ReiserücktrittskostenVersicherung abgeschlossen. Das sind derzeit: 2,3 % des Reisepreises/Person.
Wer die Gruppenversicherung nicht wünscht, bitte bei der Anmeldung angeben.
Sofern eine Ersatzperson gestellt werden kann, entstehen im Inland keine Stornogebühren.
Bei Auslandsreisen entstehen die vom Reiseveranstalter geforderten Umbuchungsgebühren.

Ausfall des Seminar
Bei Ausfall des Seminars wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder Erkrankung des
Seminarleiters entstehen keine Kosten. Alle geleisteten Zahlungen werden binnen 14 Tage
zurückerstattet.

Haftung
Der Fastenveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht, jedoch ist die Haftung für
vertragliche Schadensersatzansprüche insgesamt auf die Höhe der dreifachen
Teilnahmegebühr beschränkt.

Von der Haftung ausgeschlossen sind vermittelte Fremdleistungen sowie Risiken, die sich
aus der Teilnahme am Seminar, und an den Wander- und Fahrradtouren (Stürze etc.)
ergeben.

Jeder Teilnehmer erklärt mit der Anmeldung, dass er die Anmeldebedingungen gelesen und
verstanden hat und dass er selbst die Verantwortung für sein Handeln während der
Veranstaltungsdauer übernimmt.

Weiter erklärt er, dass er gesund ist und in eigener Verantwortung an der FastenwanderVeranstaltung teilnimmt und den Veranstalter, den Seminarleiter sowie die Vermieter von Haftungsansprüchen im Krankheitsfall freistellt.

Das Fasten in der Gruppe ist für Gesunde gedacht. Personen, die regelmäßig
lebensnotwendige Medikamente nehmen müssen, wie Diabetiker oder Herzkranke etc.
sollten an der Fastenwoche nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt teilnehmen.